TIPES MC 2100 BASIC (MC 601) (nur für Tipes MC 601 Ringe)

Verbandsmitteilung und sonstige Aussagen des Verbandes zum Thema
TIPES MC 2100 BASIC (MC 601)
(nur für Tipes MC 601 Ringe)

Sehr geehrter Tipes Anwender,

in der Verbandsmitteilung Nr. 16/09 sowie 31/09 heißt es:

Das elektronische Konstatiersystem Tipes MC 2100 der Motz Computer Service und Vertriebs GmbH ist mit einem in einer Anzeige so bezeichneten „Messe Aktionspreis“ in einer Software-Version verkauft worden, die nur für „Original TIPES MC 601 Ringe“ frei geschaltet ist.
Dies widerspricht der vom Präsidium konkret zugelassenen Software-Version und im Übrigen dem grundlegenden Beschluss des Präsidiums vom 01.10.2005, wonach Zulassungen von elektronischen Konstatiersystemen von der Kompatibilität mit allen elektronischen Ringen aller Hersteller abhängig sind.

…… wird die beschriebene nicht zugelassene Software-Version ausschließlich für das Reisejahr 2009 (Alt- und Jungtierreise) geduldet.

Die Züchter werden hierdurch in Unruhe versetzt. Dies war vermutlich das Ziel der Nachricht.
Daher folgende Klarstellung:

Das Bediengerät MC 2100 Version 1.5 entspricht der Zulassung international (TNO-Bericht) und den Vorgaben des Verbandes vor dem 01.10.2005 (Brieftaube Nr. 11 aus 2005).

Alle Software-Funktionen, die mit dem MC 2100 einstellbar sind, lassen sich der damals gültigen Fassung der Reiseordnung entnehmen, sind geprüft (Herr Sandhoff in 2004) und durch das Präsidium des Deutschen Verbandes zugelassen.

Das MC 2100 mit dieser Funktion wird seit 2008 (EM Aktion) den Züchtern angeboten.

Zwischen dem Deutschen Verband und dem Hersteller TIPES hat es einen Rechtsstreit gegeben. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat sehr klar ausgeführt, dass ein Verbandsbeschluss unwirksam ist, wenn damit beabsichtigt ist, den Anbieter zu zwingen, genehmigte, in den Markt gebrachte Geräte umzurüsten allein mit dem Ziel, anderen Herstellern kompatiblen Zugang zu seinen Produkten und seiner Qualität zu schaffen.
Prompt nach dem Urteil erfolgte dennoch die Verbandsmitteilung.

TIPES wird sich erneut gerichtlich gegen das Vorgehen zur Wehr setzen.

TIPES ist auch weiterhin nicht damit einverstanden, Geräte auf Kosten der Züchter umzurüsten, allein damit Wettbewerber Ringe verkaufen können (Der Verband bezieht sich hierzu ausdrücklich auf AEG.).

Sollte Ihnen unsere Nachricht nicht genügen, fragen Sie unmittelbar bei dem Verband an. Nehmen Sie Ihr Gerät, teilen Sie mit, wann es zugelassen wurde und fragen Sie, ob für dieses Gerät auch die Reiseausschlussnachricht gelten soll. Wir hoffen, dass Sie dann auch vom Verband schnell zufriedenstellende Klarheit erhalten.



TIPES One-Loft-Race
TIPES mobil
TIPES Fernabschlag „NEU“
TIPES MC2100